Von Kanzlerin Merkel bis zur EU-Spitze pflichtet die Politik den Demonstranten gegen die Macht der Finanzmärkte bei. In mehreren Städten wird weiter vor Banken, Börsen und Parlamenten gezeltet. In Italien gibt es eine Großrazzia gegen gewalttätige Demonstranten.    Soll das eine Hilfe für diese Bewegung sein , oder will die Kanzlerin  nur von einem andern Problem ablenken? Denn nicht nur die Banken sind Schuld an der Misere, auch die Regierungen der Eurostaaten tragen eine gewisse Schuld bei.     Durch ihre duldende Politik, was denn daraufhin ausartet „Gibst du mir, so gebe ich dir“. Nur der Großteil der Bürger versteht von solchen Machenschaften zu wenig. Also wendet er sich wie geschehen gegen die Banken, weil da bekommt er durch die Presse mit wie sie die Gelder verzocken.  Nur das hätte eigendlich schon 2008 geschehen müssen als die große Bankenkrise war.

http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Merkel-aeussert-Verstaendnis-fuer-Finanzmarkt-Protest

 

Werbeanzeigen